direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Navigating International Supply Chains - A Case Study Competition (Modul Angewandte Logistikforschung)

  • Im Spannungsfeld steigender Dynamik und Komplexität internationaler Logistiknetze einerseits und zunehmenden Kundenanforderungen bzgl. Variantenvielfalt und Lieferzeiten andererseits stehen Logistik-Manager vor der Herausforderung, regelmäßig für eine Vielzahl von Problemen in Kurzer Zeit neuartige Lösungsansätze zu generieren.

  • Die klassischenAnsätze aus der Theorie stoßen dabei oft an Ihre Grenzen, was zu einer Lücke zwischen Theorie und Praxis führt, die angehende Führungskräfte schnell schließen müssen.

  • AufBasisrealerFallstudienwerden Teilnehmer des Kurses befähig, in kurzer Zeit komplexe Problemstellungen zu bearbeiten und praxisnahe Lösungsansätze zu entwickeln.

  • Die Kursteilnehmerarbeitendabei in Gruppen andrei aufeinanderfolgenden Fallstudien undtreten mit Ihren Lösungen gegeneinander an. Zudem erfolgt eine schriftliche Ausarbeitung die bis zum Ende des Semesters (Ende März 2020) einzureichen ist.

  • Die Fallstudien handeln von Themen des internationalen Logistikmanagements und die Erarbeitung erfordert Kompetenzen in verschiedenen Fachbereichen der Logistik.

  • Fachliche Voraussetzung: Master-Studium, Vorkenntnisse im Bereich der Logistik erforderlich

  • Teilnehmerbegrenzung: mind. 6 bis max. 15 Teilnehmer

  • Sprache:Deutsch / Englisch optional nach Absprache

Der erste Termin der Veranstaltung ist der 17.10.2019 von 12-16 Uhr.

Angewandte Logistikforschung

Die Veranstaltung wird im WS 19/20 angeboten.

Ein entscheidendes Merkmal der Logistik ist die ganzheitliche und prozessintegrierte Sichtweise sowie die Ausrichtung am Kunden. Verschiedene Ansätze und Theorien in Gänze kombiniert, ergeben für die Logistik neue Möglichkeiten auf zunehmende Anforderungen zu reagieren und Innovation zu erzeugen. In der Veranstaltung Angewandte Logistikforschung verfolgen Studierende unter wissenschaftlicher Anleitung ein Forschungsvorhaben beginnend mit der inhaltlichen Konzeption, Erhebungsmethodik und Auswertung. Hierbei werden die Konzepte zunächst theoretisch vermittelt und anschließend in ihrer praktischen Anwendung vertieft. Der thematische Schwerpunkt des aktuellen Semesters liegt dabei auf dem Themengebiet der gruppenbasierten Fallstudienbearbeitung. Das Modul besteht aus einer Integrierten Veranstaltung mit starkem Projektcharakter.

Für die erfolgreiche Belegung der Veranstaltung werden 6 ECTS Punkte vergeben.

Veranstaltungsdetails

Die Modulbeschreibung mit Informationen zum Arbeitsaufwand sowie zur Art der Prüfung und Benotung finden Sie hier.
Lehrveranstaltungsnummer
73 110 L 1487
Zeit
Do., 17.10.19, 12-16 Uhr (H3012)
Do., 28.11.19, 12-16 Uhr (MA 851)
Do., 09.01.20, 12-16 Uhr (MA 851)
Do., 05.03.20, 12-16 Uhr (H3012)

Raum
H 9118
Sprache
Deutsch / Englisch optional bei der Ergebnispräsentation nach Absprache
Ansprechpartner
Dr.-Ing. Benjamin Nitsche

Dozent der Veranstaltung

Lupe

Die Veranstaltung wird von Benjamin Nitsche betreut.

Belegungsmöglichkeiten

  • Master Wi-Ing: Wahlpflichtmodul im Integrationsbereich
  • Diplomstudierende und Studierende anderer Studiengänge (freier Wahlbereich)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Tino Herden, M.Sc.
+49 (0)30 314-28438
Sprechstunden: nach Vereinbarung
Raum H 9103

Webseite

Ansprechpartner

Anna Lisa Junge, M.Sc.
+49 (0) 30 314 274 99
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Raum H 9177

Webseite