direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abschlussarbeiten

Aktuelle Hinweise

Liebe Studierende,

die aktuell geltenden Hinweise zu Abschlussarbeiten, finden Sie hier gebündelt unter der Rubrik "Abschlussarbeiten":

Informationen zu Prüfungen und Abschlussarbeiten.

Theorie oder Praxis?

Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens und anderer Studiengänge können am Fachgebiet Logistik ihre Abschlussarbeit anfertigen. Diese können als reine Theoriearbeiten oder in Ver­bindung mit einer praktischen Tätigkeit des Studierenden ange­fertigt werden. Die Voraussetzung für die Bearbeitung einer praktischen Abschlussarbeit besteht in der Verknüpfung aktuell relevanter wissenschaftlicher Fragestellungen mit einer praktisch zu lösenden Aufgabe.  Praxisarbeiten setzen ein hohes Maß an Selbständigkeit voraus und bringen einen mehrmonatigen Aufenthalt vor Ort mit sich. Daher bietet sich diese Form besonders für Masterarbeiten an, die dann möglichst am Ende des Studiums zu schreiben sind, um mit Prüfungen und Semesterveranstaltungen nicht zu kollidieren. Darüber hinaus kann der Studierende zu diesem Zeitpunkt einen hohen Wissensstand einbringen.

Voraussetzungen für die Betreuung von Abschlussarbeiten am Fachgebiet Logistik

  • Bachelor: Erfolgreicher Abschluss des Moduls Grundlagen der Logistik am Fachgebiet Logistik zu Beginn der Abschlussarbeit, oder vergleichbarer Nachweis grundlegender Logistikkenntnisse
  • Master: Erfolgreicher Abschluss aller, für das Thema der Arbeit relevanten, vertiefenden Module am Fachgebiet Logistik zu Beginn der Abschlussarbeit, als Nachweis umfassender Logistikkenntnisse
  • Teilnahme an dem digitalen Termin „Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten" vor oder zu Beginn der Anfertigung der Abschlussarbeit (Details siehe unten)
  • Bewerbung mit vollständigen Unterlagen inkl. gewünschtem Bearbeitungsbeginn und ggf. Themenwunsch (siehe unten) beim Sekretariat Fachgebiet Logistik. 

Anfrage einer Abschlussarbeit am Fachgebiet Logistik

Studierende, die an einer Abschlussarbeit am Fachgebiet Logistik interessiert sind, schicken bitte folgende Information an das Sekretariat des Fachgebiets Logistik ():

  • Zeitraum, in dem die Arbeit geschrieben werden soll
  • Eingrenzung der Themenbereiche (max. 3), in der die wissenschaftliche Arbeit geschrieben werden möchte (betreute Themenbereiche siehe unten)
  • Angaben darüber, ob es sich um eine praktische oder theoretische Abschlussarbeit handelt
  • ODER das Thema der Arbeit, falls es bereits mit einem Unternehmen definiert wurde. In diesem Falle ist auch ein kurzes Exposé bezüglich Problemstellung, praktische Zielstellung, wissenschaftliche Zielstellung und methodisches Vorgehen anzufertigen
  • Lebenslauf und Notenübersicht der bisher erbrachten Studienleistungen

Mit diesen Informationen kann unser Team zeitnah über die Betreuung Ihrer Vorschläge entscheiden und Sie darüber informieren. Aufgrund der Vielzahl angefragter Abschlussarbeiten können bei gleichbleibend hoher Qualität in der Betreuung leider nicht immer alle Anfragen betreut werden.

! Daher ist es dringlichst zu empfehlen einen Vorlauf von einem Monat vor dem gewünschten Bearbeitungsbeginn einzuplanen und das Sekretariat möglichst frühzeitig zu kontaktieren.

Aktuelle Themen für Abschlussarbeiten

Hier finden Sie eine Übersicht der Forschungsfelder/ Abschlussarbeitsthemen der Fachgebietsmitarbeitenden, um geeignete Themengebiete und Problemstellungen zu finden. Bewerbungen sind inkl. Lebenslauf und Notenübersicht an das Sekretariat zu senden.

Brands, Jonas

  • Globale autonome Transportketten
  • Autonome Schnittstellen zwischen interner und externer Logistik
  • Potentiale und Herausforderung autonomer Gütertransporte
  • Autonomisierung im Intermodalen Verkehr

Coll, Angelica

  • Logistik in der Textilindustrie
  • Humanitäre Logistik
  • Logistik in Afrika (mit Fokus Äthiopien)

Gerlach, Benno

  • Digitale Supply Chain Twins / Digitale Zwillinge in der Logistik
  • Simulation von Logistiksystemen
  • Supply Chain Analytics
  • Künstliche Intelligenz in der Logistik

Ihlenburg, Stephanie

  • Urbane Logistik: Interdisziplinäre Schnittstelle zwischen Logistik, Stadtplanung und Verkehr (MA)
  • Urbane Logistik: Fulfillment-Konzepte und Einsatz innovativer Technologien (BA/MA)
  • Urbane Logistik: Analyse der Forschungslandschaft (Systematic Literature Research) (BA)
  • Nachhaltiger Transport im urbanen Raum (BA/MA)
  • Verkehrslogistik: Aktuelle Trends und Technologien (BA)

Kleineidam, Julia

  • Lebensmittellogistik (internationale Lebensmittellogistikketten, Lebensmittelonlinehandel, urbane Lebensmittellogistiksysteme)
  • Food Loss Management
  • Analyse des Food Loss Index der FAO
  • Wertschöpfungssteigerung durch Logistik in Afrika
  • Humanitäre Logistik

Lengeling, Joel Cedric

  • Softwareengineering in der Logistik
  • Verteilte Systeme in der Logistik
  • Künstliche Intelligenz in der Logistik
  • Computer Grafik in der Logistik
  • Informationssicherheit in der Logistik
  • Urbane Logistik (in Sub-Sahara Afrika)
  • Nachhaltigkeit der urbanen Logistik (in Sub-Sahara Afrika)
  • Controlled Natural Language (CNL) im Bereich Logistik und Lieferkettenmanagement

Maas, Julian

  • Autonome Zustellkonzepte auf der letzten Meile
  • Herausforderungen & Trends in der letzten Meile und wie diese durch autonomes Fahren behandelt werden
  • Entwicklung Bewertungskonzepte von Fulfillment-Konzepten in der letzten Meile
  • Literature Review über existierende (autonome) Fulfillment-Konzepte in der letzten Meile
  • Entwicklung einer Routenoptimierung eines zweistufigen Systems mit Lieferfahrzeugen und Lieferrobotern (Potentiell mit dem Schwerpunkt einer geeigneten Zeitfenstersteuerung)
  • Entwicklung von Kundenprofilen mit Affinitäten für verschiedene Fulfillment-Konzepte
  • Entwicklung technischer Umschlagskonzepte in autonomen Fulfillment-Konzepten

Nitsche, Benjamin

  • Die Rolle der Digitalisierung für die Verbesserung der Logistik-Performance afrikanischer Länder / The role of digitalization in improving the logistics performance of African countries
  • Start-Ups in der Logistik und ihr Beitrag für Entwicklungsländer Afrikas / Start-ups in logistics and their contribution to developing African countries
  • Automatisierung und Autonomisierung in der Logistik / Automation and autonomization in logistics
  • Themen der internationalen Logistik (Schwerpunkte u.a. Afrika, Belt and Road Initiative) / Issues in international logistics (focus on Africa, Belt and Road Initiative, among others)
  • Globale Lieferunterbrechungen / global supply disruptions
  • Beitrag digitaler Technologien für die Nachhaltigkeit in internationalen Logistiknetzen / Contribution of digital technologies to sustainability in international logistics networks
  • Forschungstrends in der nachhaltigen Logistik / Research trends in sustainable supply chains
  • Anwendung der Delphi-Technik in der Logistikforschung / Application of the Delphi technique in logistics research
  • Die Pan-Afrikansiche Freihandelszone (African Continental Free Trade Area, AfCFTA): Barrieren und Potenziale für internationale Logistiknetze / The African Continental Free Trade Area (AfCFTA): Barriers and potentials for international logistics networks

Poschmann, Peter

  • Quantitative Verfahren in der Logistik (insbesondere Maschinelles Lernen und Statistik)
  • Ankunftszeitprognose (ETA) im Verkehr
  • Anwendungsvoraussetzung und Potentiale von künstlicher Intelligenz in der Logistik
  • Risikomanagement in Transportnetzwerken
  • Verkehrslogistik

Sinn, Florian

  • Blockchain als Technologie in der dezentralen Logistik (MA)
  • Literatur Review zu Blockchain und Flüssen (Informationen, Finanzen, Waren) in der Logistik (BA)
  • Anwendungspotentiale und Fallstudien von innovativen Technologien und Lösungen in der Handelslogistik (BA und MA)
  • Literatur Review zum Thema Handelslogistik (BA)
  • Review zu Transport, Zwischen- und Endlagerung radioaktiver Abfälle (BA)

Tasche, Lars

  • Urbane Logistik
  • Autonome Verkehre in Logistikzentren
  • Nachhaltiger Transport im urbanen Raum
  • Potentiale und Herausforderungen von elektrischem Logistikverkehr im urbanen Raum
  • Technologievergleich E-LKW und Wasserstoff-LKW

Weinke, Manuel

  • Machine Learning in der Logistik:

    • Anwendung
    • Anforderungen
    • Potentiale/Auswirkungen
    • Herausforderungen

Zarnitz, Simon

  • Digital Twin Anwendungen in der Logistik

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (EiWA)

Hinweis: Ab Juli 2022 werden die Termine im Semester wieder in Präsenz stattfinden und die Termine in den Semesterferien online über Zoom.

Kommende Termine EiwA
Tag
Datum
Uhrzeit
Link
Fr.
04.03.2022
10:00-12:00
Link (04.03.2022)
Fr.
06.05.2022
10:00-12:00
Link (06.05.2022)
Fr.
01.07.2022
10:00-12:00
Logistik-PC-Pool, H 9107
Fr.
02.09.2022
10:00-12:00
Link (02.09.2022)

Studierende, die  eine wissenschaftliche Arbeit am Fachgebiet Logistik (Bachelor-, Studien-, Diplom- oder Masterarbeit) anstreben, können sich den Foliensatz "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" herunterladen, um der Veranstaltung besser folgen und sich zusätzliche Notizen machen zu können.

Orientierung und Informationen

Der Foliensatz zur Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten enthält formelle Hinweise zu Aufbau und Gestaltung der Abschlussarbeit. Berücksichtigen Sie hierzu besonders die letzten Folien.

Eine korrekte Zitationsweise ist Grundlage für die erfolgreiche Bearbeitung. Wir empfehlen hierzu die Verwendung von Citavi. Im obigen Foliensatz finden Sie genauere Informationen hierzu.

Es kann hilfreich sein, sich mit den Forschungsbereichen der wissenschaftlichen Mitarbeiter vertraut zu machen, da wir weitestgehend nur zu diesen Themenbereichen eine Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten übernehmen.

Diese Themen finden Sie oben bzw. auf den Mitarbeiterseiten des Fachgebiets Logistik unter: www.logistik.tu-berlin.de.

Unter der Rubrik „News für Studierende" werden auch regelmäßig Themen für wissenschaftliche Abschlussarbeiten ausgeschrieben: 
http://www.logistik.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles/

Kooperationsoptionen

Es bestehen umfangreiche Kooperationen mit Industrie-, Handels- und Dienst­leistungsunternehmen, bei denen die Studierenden Problemstellungen aus der Praxis bearbeiten können. Die Zusammenarbeit im Rahmen der Erstellung von Studien- und Diplomarbeiten bezieht sich auf erstrangige Unternehmen der deutschen Wirtschaft wie Audi, Bayer, BMW, Adtranz/Bombardier, Bertelsmann, Bosch, Braun, DaimlerChrysler, Deutsche Bahn, Lufthansa, Lufthansa Cargo AG, Flughafen Frankfurt / Main, Gilde­meister, Gilette, Kühne & Nagel, Porsche, Quelle, Schering, Schindler, Siemens, Volkswagen u. a.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartnerin: Sekretariat

Sarah Wopp
+49 (0)30 314-228 77
Hauptgebäude
Raum H 9105

Webseite