direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Neue Kooperation gestartet: die erste Koreanisch-Deutsche Logistikkonferenz hat stattgefunden

Montag, 13. Juni 2016

Am 9. Juni 2016 hat die BVL gemeinsam mit dem Korean-German Chamber of Commerce and Industry die erste Koreanisch-Deutsche Logistikkonferenz durchgeführt. 150 Teilnehmer aus Unternehmen, Politik und Wissenschaft diskutierten in der International Conference Hall, Seoul unter Leitung der BVL Repräsentanten Won-Gyung Kook, CEO MediaKN und Young il Han, Director MediaKN über strategische Entwicklungen in der Logistik.

Vice Minister & Administrator Lee Byoung Gook begrüsste die Teilnehmer gemeinsam mit Detthold Aden, Initiator dieser Kooperation, Ehrenmitglied und langjähriges Vorstandsmitglied der BVL.

Prof. Dr. Frank Straube, TU Berlin und Prof. Young Chang, Inha University, zeigten in ihren Hauptvorträgen Potenziale globaler Logistiknetzwerke auf und leiteten koreanische und deutsche Konferenzsequenzen zu Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Intermodalen Transportnetzwerken und interkulturellem Changemanagement.

Beiträge namenhafter Unternehmen, u.a. Scheffler, Schenker, Korean Maritime Institute, eNavigation AG u.a. sowie eine Präsentation der Zukunftsvision der Modellregion Saemangeum und ihre Rolle als globales Logistikhub zeigten Möglichkeiten der verstärkten Zusammenarbeit von Korea und Deutschland in ihren bedeutenden Handelsbeziehungen auf.

Die Konferenz ist der Kristallisationspunkt für regelmäßige Arbeitstreffen der Regionsmitglieder in Korea organisiert durch die BVL Repräsentanten gemeinsam mit Wirtschaft und Wissenschaft und für eine kontinuierliche Zusammenarbeit im globalen Partnernetzwerk der BVL. 

Seoul, 10. Juni 2016, Frank Straube/Detthold Aden

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe