direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

MX Award: Manufacturing Excellence Award

Trophäe des Manufacturing Excellence Award
Lupe

Der MX Award wurde mit dem Ziel initiiert, innovative Lösungen auf dem Gebiet der Produktion und Logistik zu identifizieren, zu fördern und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Entsprechend dieses Anspruches ist es Ziel ein Netzwerk zu Kommunikation und Gestaltung von Best Practices sowie zur Förderung einer branchenübergreifenden internationalen Zusammenarbeit aufzubauen. Das Phasenmodell des MX Award "Stärken erkennen - Innovationen generieren - Maßstäbe setzen - Best Practices kommunizieren" verdeutlicht diesen Anspruch als Kommunikationsplattform sowie als Generator von Innovationen in Wissenschaft und Praxis.

Ziele und Anspruch 
Vorrangiges Ziel des Manufacturing-Excellence-Gedankens ist die Förderung der branchenübergreifenden Zusammenarbeit zur Schaffung eines Netzwerkes zur Kommunikation für Experten aus Wissenschaft und Praxis. Innovative und kreative Lösungen sollen nicht nur die internationale Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken, sondern gerade im ganzheitlichen Zusammenspiel den Standort Deutschland. 

Ursprung und Basis
Der Leitgedanke des Manufacturing Excellence Award lautet: „Stärken erkennen – Maßstäbe setzen“. So wurde 2004 der MX Award in Deutschland – nach dem Vorbild des erfolgreichen MX Award in Großbritannien – gegründet. Seit fast 30 Jahren werden dort Best Practice-Lösungen honoriert und Unternehmen ausgezeichnet. Der MX Award in Deutschland ist das etablierte Pendant und ein angesehener Benchmarking-Wettbewerb für Best Practices in der Industrie. 

Phasenmodell

Phasenmodell
Lupe

Das hinter dem MX Award stehende Phasenmodell verdeutlicht den immanenten Anspruch des Wettbewerbs als Plattform für Best Practice-Lösungen und Kommunikationsforum sowie als Generator von Innovationen. Die Identifizierung von Stärken anderer Unternehmen oder Branchen bildet die notwendige Grundlage für die Weiterentwicklung an die eigenen Erfordernisse, um diese erfolgreich zu adaptieren. Resultierend hieraus sind Innovationen generierbar, die neue Best Practice-Lösungen darstellen und in einen erneuten und somit kontinuierlichen Erkenntnisprozess einfließen.

Die primäre Intension der Organisatoren des MX Award ist gerade deshalb die Verbreitung von Beste Practice-Lösungen und die Unterstützung von Unternehmen bei der Identifizierung von Lösungsstrategien sowie deren Implementierung und nicht nur die Ermittlung und Prämierung herausragender Konzepte. Die Kommunikation und Verbreitung erfolgreicher Lösungen erfolgt durch die jährliche Publikation der Ergebnisse im MX Report sowie in dem direkten Wissenstransfer durch die Aktivitäten des MX Awards: MX Benchmarking-Tour, MX Membership und Kongress zum MX Award

Lupe

Projektlaufzeit

Seit 2005, fortlaufend

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Vorsitz MX Board

Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner
Honorarprofessor
Produktionslogistik
Sekr. H 90
Hauptgebäude
Raum H 9112
+49 (0) 30 314-28267

Webseite

Vorsitz MX Jury

Prof. Dr.-Ing. Frank Straube
Leiter des Bereichs Logistik
Sekr. H 90
Hauptgebäude
Raum H 9105A
+49 (0) 30 314-22877

Webseite

Mansfeld, Michael

Michael Mansfeld, M.Sc.
+49 (0) 30 314 267 33
Hauptgebäude
Raum H 9102B